Tipps



Treffen Sie schriftliche Vereinbarungen vor dem Aupair-Aufenthalt:

Tipps für Aupairs

3-6 Monate Vorbereitungszeit sind ideal!

Um sich optimal auf Ihren Aufenthalt in einer Gastfamilie vorzubereiten, sollten Sie zunächst viel Kontakt mit dem Haushalt suchen, bei dem Sie sich bewerben.

Nutzen Sie hierzu Briefwechsel, e-Mails, Telefon oder Bildkonferenzen über Skype oder andere Portale.

Schicken Sie Fotos und lassen Sie sich Bilder kommen, die Ihnen einen Eindruck von der Familie, der Wohnsituation und der Umgebung vermitteln.

Erläutern Sie Ihr Angebot, präsentieren Sie sich kompromissbereit und flexibel und denken Sie daran, dass auf lukrative Angebote immer mehrere Bewerbungen gleichzeitig kommen. Sie sind in der Bewerberrolle! Auch wenn Sie es im Alter mit Lebenserfahrung „nicht nötig haben“, sich alles bieten zu lassen, so sollten Sie doch Ihre Erwartungshaltung zu Beginn lieber niedriger ansetzen. Umso schöner erleben Sie später die Realität und umso nachhaltiger sind positive Erfahrungen und imposante neue Eindrücke. Ihr persönliches Ziel könnte darauf ausgerichtet sein, neue Freunde in der ganzen Welt zu gewinnen. Freundschaften basieren auf Geben und Nehmen, auf Vertrauen, auf Hilfe und füreinander da sein. 

Im Programm 50plus geht es nicht um Arbeitsstellen im herkömmlichen Sinn. Die Agenturen vermitteln keine Vollzeitjobs und betreiben keine Arbeitsvermittlung. Versetzen Sie sich am besten in die Situation der Gastfamilie, bei der Sie sich bewerben. Was wird von Ihnen als Gegenleistung für freie Unterkunft und Verpflegung erwartet? Geht die Erwartungshaltung über übliche Hilfen, so wie sie von Familienmitgliedern erwartet wird hinaus, dann sollten Sie auch ein Taschengeld aushandeln.

Immer wieder werden Agenturen gefragt, wie hoch ein Taschengeld sein sollte. Dafür gibt es keine pauschale Antwort. Wenn neben Kinderbetreuung auch Haushaltsaufgaben übernommen werden, gibt es in einzelnen Fällen wöchentlich zwischen 100 und 150 Euro Taschengeld. Manche Familien zahlen mehr, manche aber auch gar nichts. Dafür werden in einigen Fällen Reisekostenbeteiligungen oder Sprachkurse vor Ort bezahlt.

Wenn Sie einen Aupair 50plus Aufenthalt nur wegen finanzieller Interessen suchen, würden wir Ihnen empfehlen, von unserem Programm Abstand zu nehmen.

Wenn Gastfamilien „nur eine günstige Haushaltshilfe suchen“, empfehlen wir ebenfalls Abstand zu nehmen.

Sie reisen nicht als Arbeitnehmer zur Gastfamilie. Vergleichbar soll Ihr Aufenthalt mit einem Langzeiturlaub sein. Sie wohnen kostenfrei und bekommen Vollverpflegung. Im Gegenzug übernehmen Sie Aufgaben im Haushalt. Sprechen Sie über den angedachten Tages- und Wochenablauf. Definieren Sie die Aufgaben, die Ihnen zugedacht sind. Klären Sie, wann und an welchen Tagen Sie ausschließlich zur freien Verfügung Land und Leute kennen lernen und Ausflüge unternehmen können.

Informieren Sie sich über öffentliche Verkehrs- mittelanbindungen vor Ort. Verschaffen Sie sich über Google maps einen Eindruck von der Umgebung am Gastort. Fragen Sie, ob Sie zeitweilig einen PKW nutzen dürfen.

Zudem sollten Sie mit der Gastfamilie auch darüber sprechen, was dieser bei der Erziehung der Kinder wichtig ist, sofern Sie Kinderbetreuung übernehmen.

Wir empfehlen später vor Ort ein paar Dinge erklären zu lassen, die für die Familie selbstverständlich sind, wie z. B. die Bedienung der Haushaltsgeräte. Bevor Sie Kinder zum Kindergarten oder in die Schule zu bringen, lassen Sie sich die Wege und die Umgebung zeigen. Das gleiche gilt für Einkaufsmöglichkeiten.

Informieren Sie sich vor Ort über Notrufnummern zu Ärzten und Notdiensten.

Speichern Sie wichtige Ansprechpartner und notieren Sie Rufnummern der Familienmitglieder privat und beruflich.

Schließen Sie – wie im Urlaub anzuraten – eine Reisekrankenversicherung ab. Sie sollten eine Privathaftpflichtversicherung besitzen und weiter ist auch eine Unfallversicherung zu empfehlen.

Zum Thema Eindrücke möchten wir anmerken, dass bereits bei der Vorauswahl von Bewerbungen immer ein größeres Augenmerk auf Profile mit Foto gerichtet wird. Fotos vermitteln Eindrücke und Sympathien. Reine Texte werden erst später – wenn überhaupt – beachtet. Unser Tipp: Laden Sie unbedingt ein Foto zu Ihrem Profil hoch. Wenn Sie sich nicht gleich persönlich zeigen möchten, sollten Sie trotzdem ein nettes Bild hochladen, welches in jedem Fall von den voreingestellten pauschalen Avatarbildern abweicht.

Eine große Bitte unserer Agentur: Wenn sich eine Vermittlung ergeben hat, sollten Sie uns informieren. Es entstehen weder für die Familie noch für Sie irgendwelche Kosten. Aber wir möchten, dass die Profile einen aktuellen Status haben. Wenn Sie also zum Beispiel 3 Monate im Ausland verweilen, sollte Ihr Profil für diesen Zeitraum einen „roten Punkt“ anzeigen. Schreiben Sie uns bitte eine kurze e-mail. Natürlich freuen wir uns über jeden Erfahrungsbericht und auch Fotos!

Tipps für Gastgeber

Respekt vor Erfahrung und Alter ist ganz besonders wichtig!

Um sich optimal auf die Aufnahme eines Aupair vorzubereiten, sollten Sie zunächst viel Kontakt mit der Aupair-Bewerbung pflegen. Nutzen Sie hierzu Briefwechsel, e-Mails, Telefon oder Bildkonferenzen über Skype oder andere Portale.

Bitte antworten Sie allen Bewerbern. Das gebietet die Höflichkeit.

Sollten Sie aktuell nicht suchen, ändern Sie den Status Ihres Profils von „grün“ auf „rot“ oder bei einer Suche für einen späteren Zeitpunkt auf “gelb”.

Schicken Sie selbst Fotos und lassen Sie sich Bilder kommen, die einen persönlichen Eindruck von dem Aupair vermitteln.

Aupair 50plus vermittelt Damen (in Ausnahmefällen auch Herren) für viele Fälle - ob als Senior Aupair in Ihrer Familie, als Housesitter, Gesellschafter(in) oder Seniorenbetreuer(in).

Wie läuft die Vermittlung ab?

1.    Registrieren Sie sich kostenlos. Ihre e-mail-Kontaktdaten sind für alle Aupairs, die einen Premium-Status haben, sichtbar. Diese Aupairs können Kontakt zu Ihnen aufnehmen, wenn auch Sie als Gastgeber den Premium-Status besitzen..

2.    Werden Sie Premium-Haushalt. Um selbst aktiv werden zu können und Aupairs Ihrer Wahl anzuschreiben, benötigen Sie einen Premium-Status.

Schließen Sie einen Vertrag mit dem Aupair?

Aupair 50plus verbindet Menschen weltweit. Dabei handelt es sich um eine persönliche Vereinbarung zwischen Ihnen und dem Aupair, die ohne einen formellen Vertrag mit rechtlichen Verbindlichkeiten geschlossen wird. Sollte es Probleme oder Unstimmigkeiten geben, kann das Aupair jederzeit abreisen. Andersherum haben aber auch Sie die Möglichkeit, das Aupair jederzeit zu bitten, den Aufenthalt abzubrechen.

Was kostet die Vermittlung eines Aupair 50plus?

Sogar ohne Registrierung haben Sie die Möglichkeit, in aller Ruhe und so oft Sie mögen, sich alle Angebote in Ruhe anzuschauen. Die Profile werden allerdings nur mit den wichtigsten Informationen dargestellt. Wenn Sie interessante Angebote gefunden haben, dann sollten Sie Premium-Mitglied werden und aktiv diese Profile selbst per e-mail kontaktieren.

Vermittlungsgebühren gibt es keine!

Was wird dem Senior Aupair gezahlt?

Grundsätzlich ist keine Bezahlung vorgesehen. Das Aupair-Konzept basiert auf Gegenseitigkeit. Unsere Agentur ist keine Job- oder Arbeitsvermittlung und unser zentrales Anliegen sind der kulturelle Austausch und die Einbindung eines Aupairs in eine Familie. Wenn Sie dem Aupair ein Taschengeld zahlen möchten, oder das Aupair selbst eine Entlohnung der übernommenen Tätigkeiten für angemessen hält, sollten Sie dies mit dem Aupair besprechen und zu einer individuellen Einigung kommen.

Wie lange kann ein Aupair 50plus bleiben?

Die Dauer des Aufenthaltes vereinbaren Sie individuell mit dem Aupair. Bedenken Sie jedoch, dass das Aupair eine private Reise als Tourist unternimmt und an die Visabestimmungen Ihres Landes gebunden ist. Meistens wünschen sich unsere Aupairs einen Aufenthalt zwischen 3 und 12 Monaten. Es gibt aber auch Aupairs, die dieses Angebot zunächst für 6-8 Wochen ausprobieren möchten.

Was kann ein Aupair 50 plus alles tun?

Unsere Aupairs bieten viele Vorteile gegenüber den jungen Aupairs: sie sind lebenserfahren, die meisten haben eigene Kinder groß gezogen, sie sind in der Haushaltsführung versiert, sind sich ihrer eigenen Stärken und Grenzen bewusst und sind verantwortungsvoll und zuverlässig. Sie werden Ihre Kinder in guten Händen wissen! Ein Aupair 50plus sollte wie ein Familienmitglied aufgenommen werden, als Oma oder Opa auf Zeit, und nicht als eine billige Haushaltshilfe. So wie Sie es auch nicht von Ihrer eigenen Mutter erwarten würden, sollte auch ein Aupair nicht 8 Stunden am Tag schwer arbeiten. Das Aupair kann sich zum Beispiel an der Hausarbeit beteiligen, auf die Kinder aufpassen und mit ihnen in ihrer Muttersprache sprechen, bei den Hausaufgaben helfen, das Essen zubereiten, die Kinder zum Kindergarten bringen oder sie von dort abholen. Ein Aupair 50plus kann aber auch in eine kinderlose Familie als Gesellschafterin integriert werden, sei es zur Konversation, für gemeinsame Erledigungen oder den Besuch kultureller Veranstaltungen. Neu ist das Angebot der Seniorenbetreuung.

Freizeitregelung für Senior Aupairs?

Ein Aupair sollte ausreichend Freizeit haben, um diese nach eigenen Wünschen und Vorstellungen zu verbringen. Ein Auslandsaufenthalt sollte einem Aupair auch immer die Chance eröffnen, das Gastland kennen zu lernen.

Welche Beweggründe haben Senior Aupairs?

Unsere Aupairs sind nahezu ausschließlich gestandene Frauen, die z.B. als Lehrerinnen, Flugbegleiterinnen, Erzieherinnen, Sekretärinnen, Altenpflegerinnen usw. berufstätig waren, oder es sogar noch sind. Sie sind meist zwischen 40 und 75 Jahre alt, aktiv und neugierig. Sie haben großes Interesse an nützlichen und interessanten Tätigkeiten, möchten andere Kulturen und Gewohnheiten kennenlernen, und ihre Sprachkenntnisse vertiefen. Sie möchten in eine Familie eingebunden sein, weil sie vielleicht keine eigenen Enkel haben oder diese weiter entfernt leben. Für viele Aupairs ist der Aupair-Aufenthalt die Erfüllung eines Lebenstraumes, der mit Wünschen und Erwartungen besetzt ist. Diesen Schritt in fortgeschrittenem Alter zu gehen, erfordert viel Mut und fällt oft nicht leicht. Die Aupairs wünschen sich Wertschätzung, Respekt und Anerkennung in dem neuen Umfeld.

Druckversion Druckversion | Sitemap
(C) 2012-2017 Aupair50plus-Onlineagentur